Introducing e-humanities: Informationstechnik und Geisteswissenschaften an der Universität Stuttgart, 24.05.2012

7. Mai 2012; Eric Fuß

Im Rahmen dieses Themenabends werden aktuelle Projekte vorgestellt, die mit Aspekten der Schnittstelle von Informationstechnik und Geisteswissenschaften befasst sind. Geplant sind fünf (kurze) Vorträge, an die sich jeweils eine Diskussion von Zielen, Methoden und künftigen Perspektiven im Bereich digitale Geisteswissenschaften anschließen soll. 

Sprecher:

Manuel Braun (Institut für Literaturwissenschaft):
Lyrik des hohen Mittelalters: eine elektronische Edition

Thomas Ertl, Jonas Kuhn & Sandra Richter (Institut für Visualisierung und Interaktive Systeme, Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung & Institut für Literaturwissenschaft):
ePoetics – Korpuserschließung und Visualisierung deutschsprachiger Poetiken (1770-1960) für den „Algorithmic criticism“

Achim Stein (Institut für Linguistik/Romanistik):
Syntaktische Annotation altfranzösischer Texte

Cathleen Kantner & Jonas Kuhn (Institut für Sozialwissenschaften & Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung):
e-identity

Hinrich Schütze (Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung):
Sentiment analysis as an eHumanities application

Termin: 24.05.2012

Zeit: 17:30 Uhr

Ort: KII, Raum 17.17